Reenactment aus Aschaffenburg

Reenactmentfechten, Historical Fencing, HEMA, WMA, …wtf??

Über das Problem der korrekten Benennung von obskuren Randsportarten und den (verzweifelten) Versuch einer semantischen Einordnung.

1 Zu viele Bäume

Als ich mit einigen Freunden angefangen habe mich mit Schwertern im Wald zu prügeln haben wir über drei Dinge nicht eine Sekunde lang nachgedacht:

  1. dass es da draußen noch viel, viel mehr Menschen gibt, die genauso bekloppt wie wir sind
  2. dass es die Betätigung 'sich mit Schwertern (oder allgemeiner, mit Blankwaffen) prügeln' in unzähligen verschiedenen Varianten und Geschmacksrichtungen gibt
  3. wie man diesen Sport eigentlich nennen könnte

Und mal ehrlich, wenn man gerade mitten in der Euphorie eines neu entdeckten Hobbys steckt hat man auch wirklich andere Probleme. Jahrelang haben wir keine bessere Bezeichnung gehabt (oder gesucht) als schlicht Schwertkampf. Das war sogar einigermaßen passend damals. Aber als später dann auch Äxte, Speere und so weiter ins Spiel kamen dämmerte uns langsam, dass dieser Begriff zu kurz greift.

Irgendwann haben wir dann doch bemerkt, dass es um diesen Sport herum eine ganze Szene gibt. Und wie das bei den Anhängern gesellschaftlicher Randphänomene nun mal üblich ist hat man auch bei den Freunden des mittelalterlichen Waffensports große Freude an feingranularen Abgrenzungen untereinander. Der Vollkontaktkämpfer nennt das Ausüben von sanfteren Regelsystemen wie Codex Belli oder Huscarl dann gerne mal 'Rollenspiel mit Metallwaffen'. Die Anhänger detailgetreuer Rekonstruktion überlieferter Fecht- und Waffen lehren halten alles was nicht in einem Buch steht für 'hirnloses Herumfuchteln' und so weiter.

Einig sind sich alle aber in einem Punkt: Ihre Art die Sache an zu gehen ist die einzig wahre. Weil das Einhalten von Regeln dazu führt, dass am Ende kein ernst zu nehmender Kampf heraus kommt. Weil fehlende Belegbarkeit der angewandten Techniken dazu führt, dass man sich nur prügelt und keinen historischen Bezug hat… da kann ich auch anfangen mit hart gesottenen Metalheads darüber zu streiten ob klassischer Power Metal überhaupt hart genug ist und ob es außer Norwegian Black Metal noch andere Musik gibt, die sich zurecht Black Metal nennen darf. Ab welchem Gitarrenriff/Doublebase Quotienten eine Band wirklich true ist, bleibt am Ende genauso eine im Grunde belanglose Frage wie die Hämatom/Anachronismen Rate die bestimmt wer das mit dem Kämpfen denn jetzt richtig macht und wer nicht.

Aufgrund solcher gegenseitiger Abgrenzungen will dann am Ende natürlich niemand mit den anderen in einen Topf geworfen werden. Jeder sucht sich eine eigene und spezialisierte Bezeichnung aus und heraus kommt ein bunter Wust an Begriffen. Der HIKG fühlen sich demnach "viele hundert Reenactmentfechter"1 zugehörig. Die Mitglieder von Hammaborg betreiben "historischen Schwertkampf"2. Bei Holmgang Hamburg wird "Vollkontaktkampfsport"3 betrieben. Das bekannte Battle of the Nations ist ein "HMB Tournament"4, wobei HMB für historical medival battles steht. Historical European Martial Arts (HEMA) wird bei der HEAMC als "[the] study, reconstruction, practice and promotion of traditional European fighting arts, based on the study of surviving technical sources"5 verstanden. Bei den Jomsvikings hingegen als Synonym für den Huscarl-Stil: "HUSCARL, also known as HEMA, or MASK FIGHTING […]"6.

2 Die Suche nach dem Wald

Dann versuchen wir mal ein bisschen Ordnung in die Sache zu bringen und fangen ganz einfach an:

" Sport, der

  1. a
    nach bestimmten Regeln [im Wettkampf] aus Freude an Bewegung und Spiel, zur körperlichen Ertüchtigung ausgeübte körperliche Betätigung
    b
    Sport als Fachbereich, Unterrichtsfach o. Ä.
    c
    sportliches Geschehen in seiner Gesamtheit
    d
    Sportart
  2. Liebhaberei, Betätigung zum Vergnügen, zum Zeitvertreib, Hobby" – duden.de7

Schon bei der Frage ob alles was wir treiben überhaupt Sport ist scheiden sich die ersten Geister ja bereits. Man beachte, dass hier nichts über das Ausmaß der körperlichen Ertüchtigung steht. Per definitionem ist selbst Nordic Walking ein Sport! Also kann man auch jede Form und Variante des Nahkampfes mit mittelalterlichen Waffen als Sport werten.

" Kampfsport, der

Ausübung einer Kampfsportart" – duden.de8

Sehr hilfreich, danke…

" Kampfsportart, die

Sportart, in der Zweikämpfe ausgetragen werden (z. B. Boxen, Ringen, Judo)" – duden.de9

Die Einschränkung auf Zweikämpfe hat mich etwas überrascht. Aber gut. Zweikämpfe gibts bei uns ja reichlich. Also: Was wir tun ist ein Sport. Es ist eine Sportart bei der Zweikämpfe ausgetragen werden. Es ist Kampfsport.

" Kampf, der

  1. größere militärische Auseinandersetzung feindlicher Truppen
  2. a
    handgreiflich, auch mit Waffen geführte, heftige Auseinandersetzung zwischen zwei oder mehreren [persönlichen] Gegnern
    b
    heftig ausgetragene Kontroverse zwischen Gegnern hinsichtlich ihrer Auffassungen, Interessen, Ziele
    c
    (Sport) sportlicher Wettkampf

[…]" – duden.de10

Wenn wir das alles mal zusammenfassen lässt sich feststellen: Vom hemmungslosen aufeinander Einprügeln mit Schnitzelklopfern bis einer aufgibt/weint bis zum taktisch ausgefeilten Bewurf eines Kontrahenten mit Wattebällen nach einem 400 Seitigen Regelwerk handelt es sich wann immer ein Zweikampf in einer nach bestimmten Regeln im Wettkampf ausgeübten körperlichen Betätigung gegeneinander antreten sowohl um einen Kampfsport als auch um einen Kampf.

Jetzt wirds ein wenig schwieriger. Wenn wir uns auf den Begriff des Kampfsportes geeinigt haben und diesen dann ins Englische übersetzten landen wir nämlich bei den martial arts 11. Manch einer mag diesen Begriff nicht, weil dort das etwas hochgestochene 'arts' vorkommt. Im Allgemeinen ist man als deutschsprachiger Mensch dazu geneigt martial arts eher als Kampfkunst 12 zu übersetzten. Tatsächlich lässt es sich aber gleichberechtigt auch als der etwas bodenständigere Kampfsport verwenden13. Von den auf absolute Perfektion und kunstvolle Vollendung ausgerichteten asiatischen Schulen wie Kung Fu bis zu eher pragmatisch ausgelegten Varianten wie Kickboxen oder Krav Maga handelt es sich immer um martial arts.

Die gleiche Palette wird auch im Bereich der Mittelalterfreunde abgedeckt. Da gibt es Menschen die den Oberhau Nummer 17 aus Buch xy bis zur ultimativen und fehlerfreien Detailbeherrschung trainieren. Und es gibt jene die einfach die Waffe in die Hand nehmen und ganz ohne Theorie ausprobieren was geht und was Sinn macht. Mit Sicherheit findet man im der internationalen Szene Gruppen um jede einzelne Schattierung der 50 Shades of Figthing zwischen diesen Gegenpolen ab zu decken.

3 Historical European Martial Arts

Bei Allem was wir tun handelt es sich also um martial arts Varianten. Der gemeinsame Nenner ist die Anlehnung an die europäische Geschichte. Bei manchen ist diese Anlehnung lediglich an den getragenen Klamotten und den verwendeten Waffen zu erkennen. Bei anderen geht diese Anlehnung bis in Rekonstruktion von Bewegungsabläufen und Kampftechniken. Einige Varianten sind mit minimalen Regelsystemen und maximalem Kontakt sehr nahe an einem tatsächlichen Kampf im Sinne von Bedeutung 2a. Andere sind nur sehr lose an das tatsächliche Kriegshandwerk des Mittelalters angelehnt und die durchgeführten Kämpfe sind eher aufgrund von Bedeutung 2c als solche zu definieren.

In Anbetracht dieser Punkte schlage ich vor jede an die europäische Geschichte angelehnte Variante von martial arts unter dem Sammelbegriff der Historical European Martial Arts (HEMA) zusammen zu fassen.

In der Wikipedia heißt es: "Historical European martial arts (HEMA) refers to martial arts of European origin, particularly using arts formerly practised, but having since died out or evolved into very different forms."14 Leider folgt im Anschluss die Einschränkung "While there is limited surviving documentation of the martial arts of Classical Antiquity […], surviving dedicated technical treatises or combat manuals date to the Late Middle Ages and the Early Modern period. For this reason, the focus of HEMA is de facto on the period of the half-millennium of ca. 1300 to 1800, […]"15. Dementsprechend beschäftigt sich der Rest des Artikels dann auch nur mit dieser Sicht auf den Begriff. Von dieser Einschränkung halte ich aber nicht besonders viel.

Interessant finde ich aber, dass sowohl die Bezeichnung Western Martial Arts16 als auch Historical Fencing17 auf den Wikipedia Artikel über HEMA weiterleiten. Der Begriff 'Western Martial Arts (WMA)' ist natürlich der Versuch eine abgrenzende Bezeichnung für europäische und angelsächsische Nahkampftraditionen im Unterschied zu den bekannteren östlichen Schulen zu etablieren.

4 WMA und Historical Fencing

Streng genommen müsste man WMA eigentlich als übergeordnete Kategorie sehen. Da dieser Begriff nicht nur historische Kampftechniken der westlichen Welt sondern auch zeitgenössische Varianten einschließt. Je nach Auslegung könnte man sogar alle Stile die ihren Ursprung in der westlichen Hemisphäre haben unterhalb der WMA ansiedeln. Also zum Beispiel auch Tomahawk Kämpfe nach der Art nordamerikanischer Ureinwohner.

Historical Fencing wiederum muss man zunächst ein wenig analysieren. Übersetzt man Fencing als "fechten"18 ist man heutzutage schnell geneigt an den olympischen Fechtsport oder allgemeiner an reinen Schwertkampf zu denken. Tatsächlich ist der Begriff aber deutlich weiter gefasst:

" fechten

  1. a
    mit einer Hieb- oder Stoßwaffe kämpfen
    b
    (gehoben) im Krieg als Soldat kämpfen

[…]" – duden.de19

Bedeutung 1a trifft die Sache ziemlich gut. Aber ähnlich wie WMA ist auch Historical Fencing im Prinzip ein sehr weit gefasster Begriff. Jede Form von historisch angelehntem Kampf mit einer Hieb- oder Stoßwaffe, also Säbel-schwingen aus dem muslimischen Raum, Toki Techniken der Maori und so weiter - das ist eine verdammt lange Liste. Sowohl WMA als auch Historical Fencing sind meiner Meinung nach Überbegriffe. HEMA ist die historisch angelehnte, europäische Sparte der WMA. Und wann immer Schwerter, Äxte und co. zum Einsatz kommen ist es auch die europäische Sparte des Historical Fencing. Wer also von unserem Sport als WMA oder Historical Fencing spricht hat damit absolut recht.

Einordnung von HEMA unterhalb von Historical Fencing

[Quelle: Eigene Abbildung]

Einordnung von HEMA unterhalb von Western Martial Arts

[Quelle: Eigene Abbildung]

5 Reenactmentfechten

Um den Begriff des Reenactmentfechtens ein zu ordnen müsste man sich eigentlich erst mal etwas eingehender mit der Bedeutung von Reenactment beschäftigen. Da das an dieser Stelle aber zu weit führen würde kürze ich hier ein wenig ab. Zumindest im deutschsprachigen Raum ist die Abgrenzung zwischen den Hobbys Reenactment20 und Living History21 weitestgehend verschwunden. In der Szene werden die beiden Begriffe häufig als de facto Synonyme verwendet. An dieser Stelle vereinfache ich mir die Sache und definiere 'Reenactment' als 'Darstellung vergangener Epochen'.

Reenactmentfechten setzt das bereits bekannte Wort fechten in den Kontext des Reenactment Hobbys. Dadurch wird es zu einer Unterkategorie der HEMA. Diese lassen sich nämlich auch komplett ohne Reenactment ausüben. Solange die Kontrahenten mit Waffen des europäischen Mittelalters kämpfen handelt es sich um HEMA. Nur wenn HEMA als Teil des Reenactments, also im Kontext historischer Darstellungen inklusive Kleidung etc., ausgeübt wird handelt es sich um Reenactmentfechten. In Bezug auf die historische Authentizität von Kleidung und Bewaffnung ist HEMA in drei Kategorien zu unterscheiden:

Non-Authentic
Fechtmasken, moderne Protektion etc. werden offen getragen. Lediglich die Bewaffnung entspricht historischen Vorbildern
Semi-Authentic
Moderne Protektion darf nicht sichtbar sein. Getragene Kleidung muss historischen Vorbildern entlehnt sein. Modifikationen an der Ausrüstung (Schutzgitter in Helmöffnungen, leichtere und schnellere Varianten von historischen Klingen, …) sind innerhalb gewisser Grenzen zugelassen
Full-Authentic
Bewaffnung und Kleidung müssen vollständig historisch belegbar sein. Es darf keine moderne Schutzausrüstung getragen werden.

Reenactmentfechten beschreibt also alle Abstufungen der Semi- bis Full-Authentic HEMA. Wobei der Grad der Authentizität auch innerhalb dieser Kategorien noch sehr weit schwanken kann. Bei vielen Semi-Authentic Kämpfen sind zum Beispiel geschichtlich nicht belegbare und sehr umstrittene Unterarm- und Schienbeinprotektoren aus Leder erlaubt. Bei anderen Veranstaltungen, wie der großen Schlacht der HIKG, sollen diese zunehmend abgeschafft werden.

6 HEMA Varianten

HEMA ist also nicht gleich HEMA. Von der Authentizität der getragenen Ausrüstung und Kleidung abgesehen gibt es noch zahlreiche andere Unterschiede. Versuchen wir einmal einen Überblick zu bekommen.

Unterscheidung verschiedener HEMA Varianten

[Quelle: Eigene Abbildung]

Die erste grundlegende Trennung zwischen Reconstruction und Freestyle HEMA bezieht sich auf die Ausrichtung auf überlieferte Kampf- und Fechtlehrbücher. Wann immer sich ein HEMA Stil ausschließlich auf Bewegungen und Taktiken aus solchen Quellen stützt ist er der Reconstruction Sparte zuzuordnen. Sobald auch selbst erdachte Angriffe und Kampfhaltungen zugelassen sind, ist von Freestyle zu reden.

Die Unterscheidung zwischen Semi- und Full Contact Stilen ist an der Verwendung von Trefferpunkten fest zu machen. Wenn ein Kontrahent nach einer bestimmten Anzahl von Treffern ausscheidet, egal wie heftig ihm diese zugesetzt haben, handelt es sich um Semi Contact. Wird gekämpft bis ein Gegner körperlich außerstande ist den Kampf fort zu führen, aufgibt oder sich in einer objektiv aussichtslosen Lage (klinge am Hals, etc.) befindet, ist es Full Contact. Die im Diagramm bereits eingeordneten Stile Codex Belli und Huscarl sind also Semi Contact HEMA Varianten. Unterhalb von Full-Contact muss man dann noch einmal zwischen Regulated und Real full Contact unterscheiden. Regulated Full Contact schließt Teile des Körpers als erlaubte Angriffszonen aus und/oder beschränkt die Arten erlaubter Angriffe. Wenn also Schildkantenschläge, Fausthiebe oder ein Übergang in den Bodenkampf ausgeschlossen sind handelt es sich um Regulated Full Contact.

Eine treffende Definition für Real Full Contact HEMA findet sich auf der Website von Holmgang Hamburg22.

Beispiel der Einordnung
Auf Trainings und der großen Schlacht der HIKG wird ein erweitertes/modifiziertes Codex Belli gekämpft. Es handelt sich also um Semi Contact Freestyle HEMA. Bei den meisten Trainingsveranstaltungen im Dunstkreis der HIKG, wie den Schiffenberg Trainings, ist die Kleidung freigestellt. Es werden Fechtmasken, moderne Protektoren und Sportkleidung getragen. Folglich zählen diese Kämpfe zu Non-Authentic Semi Contact Freestyle HEMA. Bei der großen Schlacht wird gesteigerter Wert auf passende Kleidung gelegt. Verdeckte moderne Protektion ist erlaubt. Die große Schlacht ist demnach ein Semi-Authentic Semi Contact Freestyle HEMA Event.

Fußnoten:

1 http://www.medialev.de/hikg/hikg/starttexthikg.htm#hikg [Abruf: 2015-02-19 Thu]

2 http://www.hammaborg.de/ [Abruf: 2015-02-19 Thu]

3 http://www.holmgang-schwertkampf.de/was-ist-holmgang.html [Abruf: 2015-02-19 Thu]

4 http://battleofthenations.ua/index.php/unified-international-rules/hmb-rules-for-tournament-categories.html [Abruf: 2015-02-19 Thu]

5 http://www.hemac.org/ [Abruf: 2015-02-19 Thu]

6 http://www.jomsvikings.com/training [Abruf: 2015-02-19 Thu]

7 http://www.duden.de/rechtschreibung/Sport [Abruf: 2015-02-19 Thu]

8 http://www.duden.de/rechtschreibung/Kampfsport [Abruf: 2015-02-19 Thu]

9 http://www.duden.de/rechtschreibung/Kampfsportart [Abruf: 2015-02-19 Thu]

10 http://www.duden.de/rechtschreibung/Kampf [Abruf: 2015-02-19 Thu]

11 https://dict.leo.org/#/search=Kampfsport [Abruf: 2015-02-19 Thu]

12 http://www.duden.de/rechtschreibung/Kampfkunst [Abruf: 2015-02-19 Thu]

13 https://dict.leo.org/#/search=martial arts [Abruf: 2015-02-19 Thu]

14 https://en.wikipedia.org/wiki/HistoricalEuropeanmartialarts [Abruf: 2015-02-20 Fri]

15 https://en.wikipedia.org/wiki/HistoricalEuropeanmartialarts [Abruf: 2015-02-20 Fri]

16 https://en.wikipedia.org/wiki/Westernmartialarts [Abruf: 2015-02-20 Fri]

17 https://en.wikipedia.org/wiki/Historicalfencing [Abruf: 2015-02-20 Fri]

18 https://dict.leo.org/#/search=fencing [Abruf: 2015-02-20 Fri]

19 http://www.duden.de/rechtschreibung/fechten [Abruf: 2015-02-20 Fri]

20 https://en.wikipedia.org/wiki/Historicalreenactment [Abruf: 2015-02-23 Mon]

21 https://en.wikipedia.org/wiki/Livinghistory [Abruf: 2015-02-23 Mon]

22 http://www.holmgang-schwertkampf.de/vollkontakt/definition-vollkontakt.html [Abruf: 2015-02-23 Mon]

Datum: 2015-02-23

Autor: Brandolf

Org version 7.8.11 with Emacs version 24

Validate XHTML 1.0